Privates Sechseläuten mit dem Mini Pocket-Böögg

Für alle Sechseläuten-Fans, die dieses Jahr nicht live an der Böögg-Verbrennung dabei sein können, gibt es den Mini Pocket-Böögg. Der kleine Bruder vom Original ist 21cm gross, fertig zusammengebaut und ideal für das private Sechseläuten im häuslichen Cheminée oder im Freien. Wer sich den Kultböögg nach Hause holt, tut auch gleich etwas für den guten Zweck. Der Verkaufserlös geht an die Zürcher Stiftung RgZ für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung.

Entwickelt wurde die Idee des Pocket-Bööggs 2010 von der Zürcher Hochschule der Künste in Zusammenarbeit mit der Zürcher Werkstätte Rauti der Stiftung RgZ. Das Projekt wurde vom Zentralkomitee der Zünfte Zürichs begleitet. Sämtliche Teile des Mini Pocket-Böögg sind in Handarbeit von Menschen mit Behinderung hergestellt. Drei praktische Dochte garantieren, dass der Böögg zu brennen beginnt. Der Kopf zerplatzt dank zwei Lady-Krachern. Für den ganz authentischen Sechseläuten-Knall gibt es passend dazu original Marschmusik direkt auf das Handy oder den PC. Der Verkaufserlös geht an die Zürcher Stiftung RgZ.

Das Original
Der Original Pocket-Böögg (34cm), die etwas grössere Version, kann im Baukastensystem selbst zusammen gebaut werden. Der Bausatz enthält drei Holzbürdeli, den Böögg mit Besen und Hut sowie zwei Lady-Kracher für den finalen Knall. Zu kaufen gibt es den Mini Pocket-Böögg für CHF 39.90 und den Pocket-Böögg für CHF 78.00 unter pocket-boegg.

HINWEIS: Gerne stellen wir Medienschaffenden den Mini Pocket-Böögg für Verlosungen zur Verfügung. Nur solange Vorrat.

Leitet Herunterladen der Datei einMedienmitteilung (PDF)


 


Detailansicht beenden

Geschäftsstelle

Stiftung RgZ
Geschäftsstelle
Rautistrasse 75
8048 Zürich

Telefon058 307 10 11
Fax058 307 10 99


E-Mail
www.stiftung-rgz.ch